Durch diesen Artikel auf NNZ bin ich in die Kindheit versetzt worden. In dem Beitrag geht es um Vedes. Mir noch in Zetel durch Spiel- und Schreibwaren Lübben und Spielwaren Meyer bekannt. Kurz nach Zeteler Markt spätestens Ende November musste ich immer zu einen dieser Geschäfte um mir den Winterspielzeugkatalog zu holen. Bis zum 6 Dezember hatte man dann Zeit sich mit Schere Papier und Kleber bewaffnet sich seinen Wunschzettel aus dem Katalog zusammenzustellen. 

Leider habe ich nie eine KNex Rennbahn bekommen aber der Wunschzettel half mir und dem Weihnachtsmann trotzdem weiter.

Schön ist es das Vedes es über die Jahre geschafft hat zu bestehen andere Lieferanten für den Wunschzettel wie Quelle und Otto sind ja nicht mehr da. Auch wenn man auf dem Land nach Vedes suchen muss ist Vedes immer noch mit 1000 Händlern und einem Onlineshop vertreten. Gegründet in Leipzig 1904 ist der Firmensitz jetzt nach fast 120 Jahren in Nürnberg. Insgesamt finde ich das Konzept der Handelsgenossenschaft eine tolle Sache. Edeka und Raiffeisen haben hier ja auch ihre Erfolge. Toll wäre auch ein weitreichendes Angebot an POS (Point auf Sales) in Baumärkten oder Gartengeschäften. Hier halt mit für den jeweiligen Markt im angepassten Sortiment. Vedes legt ein sehr konstantes Bild an der Börse hin Fall im März 2020 und in der jetzigen schwierigen Zeit. Ansonsten trotz Zukäufen und Wandel in der Struktur seit Jahren Konstant bei 100 Euro. 

Im Jahr 2000 schon ins Internet einzusteigen hat Vedes bestimmt nicht geschadet.

Ich liebe ja solche Firmengeschichten Krieg, Mauer Internet und den heutigen Wahnsinn zu überstehen da gehört schon viel Anpassungsgabe zu. Und das man sich frühzeitig auf die aktuellen Trends orientiert. 

Ich bin ja der Meinung das in den letzten 2 Jahren einige Unternhmen an Kunden und zuspruch verloren weil sie Online nicht präsent waren. Manch eine Bestellung ging auch von mir zu Unternehmen die Online zumindest verfügbar waren.

Auf alle Fälle ist der Artikel 118 Jahre Vedes lesenswert.

Von MacFriesenjung

Hallo mein Name ist MacFriesenjung und ich bin Hobbyblogger. Neben meinem Vollzeitjob blogge ich hier über HomePod mini, Produkttest, Erfahrungsbericht und alltägliches. 2006 ist mein erster Blog gestartet nach dem ich verschiedenes probiert habe bin ich im Mai 2021 wieder zu meiner alten Domain gewechselt. Seit Januar 2022 bin ich wieder regelmäßig am Bloggen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

WordPress Cookie Plugin von Real Cookie Banner