Reisen

Bald geht es los zum Lacrimosa Konzert nach Chemnitz

Das ist das erste Mal, dass ich für ein Konzert 3 Tage unterwegs bin. Wenn es gut läuft, wird es nicht das letzte mal sein. Diesmal habe ich aber vorgeplant. In dem Sinne, dass ich mir einige Plätze und Orte markiert habe die ich besuchen möchte. Ausser dem Konzert und essen ist nichts fest geplant aber ich wünsche mir das ein oder andere zu sehen oder zu erleben.

Die Anreise mit der Bahn

Die Anreise mit dem Auto war nicht wirklich eine Alternative. Für das Auto und mich ist die Strecke einfach zu lang und bei gutem Wetter wäre es ohne Klimaanlage echt ein Problem. Die Strecke wäre im Berufsverkehr bestimmt auch Staulastig. So setze ich hier auf die Bahn.
Auf www.bahn.de habe ich den Sparpreisfinder verwendet und hier vom Preis und Zeit die Tickets gebucht die mich ansprechen.
Jetzt besteht nur das Risiko, dass es durch Verspätungen Stressig wird. Die Umsteigezeiten sind angemessen und auf der Hintour habe ich noch einen langen Aufenthalt in Leipzig. Mal sehen ob ich mir den Bahnhof anschau oder ein wenig rausgehe.

Die Unterkunft in Chemnitz

Auch hier waren mir Preis und Leistung wichtig. Gesucht habe ich über www.booking.com. Wichtig war mir das es eine Unterkunft mit guten Bewertungen ist und der Preis unter 100 € / Nacht liegt. Frühstück muss nicht unbedingt inbegriffen sein, wenn ich soweit fit und frisch bin kann ich auch schon gleich was erleben. Und einen schönen Bäcker oder Gastronomen zu suchen hat ja auch was. Ansonsten tut es auch ein Coffee-to-Go.
Mir ist wichtig, dass das Bad auf dem Zimmer ist und WLAN wäre auch nett. Das Hotel ist hauptsächlich zum Schlafen gedacht daher sind hier die Ansprüche recht niedrig.
Die Lage war mir auch wichtig, jedoch musste ich hier ein paar Alternativen suchen. Wichtig ist zu sagen, dass als ich meine Suche nach einer Unterkunft gestartet habe, wir gerad am Ende des 3. Lockdowns waren und Chemnitz noch Maßnahmen zur Eingrenzung von Corona hatte. 1. Möglichkeit beim Veranstaltungsort habe ich nichts gefunden was mir nach Gemütlichkeit aussah. 2. Möglichkeit City nah hier war mir meist der Preis zu hoch, oder halt nicht gemütlich. 3. Möglichkeit gut angebunden an den ÖPNV und mit Highlights in der Nähe. Da habe ich dann auch das passende gefunden. Im Reisebericht nächste Woche gibt es mehr Details.

Unternehmungen in Chemnitz

Dank dem Internet und bestimmter Apps kann man auch schon bei den Unternehmungen gut vorplanen.

Essen und trinken gehen

Für Freitag ist auf alle Fälle geplant abends in die City zu gehen und zu schauen was man da so findet. Paar Bars, Restaurants und Cafes habe ich mir rausgesucht.
Samstag heisst es vor dem Konzert noch essen gehen und was nach dem Konzert ist wird sich dann noch ergeben.

Unternehmungen

Für den Freitag ist es auf alle Fälle geplant noch Richtung Burg Rabenstein zu gehen. Da gibt es einige interesannte Ziele. Am Samstag werde ich wohl entweder in die City gehen oder noch mal bei Burg Rabenstein schauen. Und der Sonntag ist auch schon fast komplett der Abreise gewidmet.

Mit dem E-Scooter nach Chemnitz

Eine Idee ist es mit dem E-Scooter nach Chemnitz zu reisen. Für die Deutsche Bahn gilt er als Handgepäck. Die Nordwest Bahn hat natürlich nicht reagiert. Mit dem E-Scooter wäre ich aber um einiges flexibler.

Hab ihr noch Tipps? Ist jemand in der Zeit in Chemnitz und hat Lust auf ein Treffen?

Bis denn dann, dein MacFriesenjung